Sprachschule: Lexis Korea


Author: Sebastian Zink, Letzte Aktualisierung: 25. Januar 2015

Kurzinformation

Lexis Korea ist eine relativ neue Sprachschule in Seoul, Gangnam. Die Schule gehört zu der internationalen Lexis English Gruppe, die auch noch 5 Schulen in Australien und seit 2005 noch eine Schule in Japan (Motomachi, Kobe) hat.

GeschichteGeschichte

Im Jahr 1989 wurde die erste Sprachschule der heutigen Lexis English Gruppe in Australien unter dem Namen Sunshine Coast English College (SCEC) gegründet. Als sich 2011 sich die Inhaberverhältnisse änderten, wurde die Schule in die Global Villages English Gruppe integriert. Die Zahl der Schulen vergrößerte sich bis 2010 auf insgesamt fünf. Erst 2011 bekam diese ihren endgültigen Namen: Lexis English. Das Wort Lexis (ˈlɛksɪs) ist dem Grechischen entlehnt und bedeutet in etwa "die Gesamtheit des Vokabulars, inklusive aller Bedeutungen und Grammatik einer Sprache". Irgendwie ganz passend.

Im Jahr 2013 wurde die Schule Lexis Korea (bzw. Lexis English Seoul) in Seoul im Standteil Gangnam gegründet. Sie war also die erste Lexis-Schule außerhalb von Australien und auch die erste der Gruppe, die damit begann neben Englisch auch Koreanisch zu lehren. Die Schulen außerhalb von Australien firmieren übrigens alle mit Ländernamen in der Bezeichnung, also Lexis Korea und Lexis Japan.

SchuleSchule

Wer im letzten Jahr einmal durch die Musikkanäle gezappt hat, dem wird wohl auch der Song "Oppa Gangnam Style" (오빠 강납 스타일) von Psy etwas sagen. Gangnam ist einer der reichsten Stadteile in Seoul und es gibt viele Möglichkeiten Einzukaufen, Party zu machen oder ein gutes Restaurant zu besuchen. Etwa 2 Minuten vom U-Bahn Bahnhof von Gangnam 강닙 역 (gangnam-yeok) entfernt gelegen, befindet sich Lexis Korea im ANY Tower im 11. Stock.

Der ANY Tower ist wie die Schule relativ neu. Alle 10 Klassenräume sind klimatisiert und einfach eingerichtet mit einem großen Whiteboard und 1-Mann-Sitzplätzen. In der Student-Lounge gibt es eine Küchenzeile mit Mikrowelle, Spüle und einem Heiß- und Kaltwasserspender. Zudem sind dort Sitzplätze, so dass man dort sein Essen einnehmen oder nach dem Unterricht lernen kann. Natürlich gibt es auch einen Empfang, ein Lehrerzimmer und Toiletten.

KurseKurse

Lexis Korea bietet Kurse für Koreanisch und Englisch an. Während die Englischen Kurse wohl eher bei Einheimischen beliebt sind, konzentrieren wir uns ausschließlich auf die Koreanisch Kurse.

Einstieg in die Sprachkurse

Zunächst wird man bei den Kursen nicht irgendeiner Klasse zugewiesen. Wie bei vielen anderen Sprachschulen auch, folgt am Ankunftstag, also Montag, frühs ein schriftlicher Einstufungstest.

Unterschieden wird in die Stufen

  • Niveau für Anfänger, A0/A1)
  • Elementary (Grundstufe, A1)
  • Pre-Intermediate (untere Mittelstufe, A1/A2)
  • Itermediate (mittleres Niveau, A2)
  • Upper Intermediate (obere Mittelstufe) und
  • Advanced (Niveau für Fortgeschrittene).

Damit aber nicht genug. Da die Kenntnisse bei Sprachenlernenden häufig nicht auf einem gleichmäßigen Niveau sind, kommt noch ein Interview mit der akademischen Leitung der Schule.

Der darauf hin erstellte MAP Study Plan ein für jeden Schüler persönlich erstellter Studienplan. In der ersten Woche neben dem ersten Interview noch ein Review vorsieht. Auch in der zweiten Woche und nach einem Monat gibt es ein weitere Feedbackmöglichkeiten. Diese werden auf der Homepage auch als Lexis 360° zusammengefasst. Wer sich in seiner Klasse falsch aufgehoben fühlt, muss jedoch nicht auf irgendwelche Interviews warten und sollte sich immer direkt an den Service der Schule wenden.

Intensivkurse

Die Intensivkurse sind für die Sprachreisenden mit einer wochen- oder monatelangem Aufenthalt eine gute Möglichkeit, die Koreanischkurse zu verbessern. Es werden zwei verschiedene Intensivkurse angeboten: Einmal mit 15 und einmal mit 25 Wochenstunden. Während es in den Morgenklassen viel um Grammatik, Lesen und schreiben geht - aber nicht nur - kann man in den Nachmittagsstunden den Fokus auf bestimmte Fähigkeiten legen.

Intensive Korean 25

Wenn du deine Zeit in Seoul nicht mit Einkaufen und Sightseeing verbringen möchtest, dann entscheide dich doch für den Vollzeitkurs Intensive Korean 25. Als Vollzeitstudent stehen dir von Montag bis Donnerstag die Wahlklassen zur Verfügung. Am Freitag Nachmittag werden Freizeitaktivitäten angeboten. (siehe Zeitplan Beispiel)

Beliebte, aber sicher nicht immer zur gleichen Zeit verfügbaren Wahlklassen sind laut der Schule folgende Option Class (Wahlklassen)

  • Aussprache (Pronounciation)
  • Koreanisch durch Serien / TV (Korean through Drama)
  • Koreanisch durch K-Pop (Korean through K-Pop)
  • Breaking News Diktat (Breaking News Dictation)
  • Koreanische Kultur (Korean Culture)
  • TOPIK Vorbereitung (TOPIK Preperation)
  • Koreanische Küche (Korean Kitchen)
  • Business Koreanisch (Business Korean Language)
  • Workshop
  • Intensives Schreiben (Intensive Writing)
  • Konversation und Diskussion (Conversation and Discussion)
  • Überleben in Korea (Survival Korean)

Intensive Korean 15

Mehr Freizeit kannst du mit dem zweiten Intensivkurs haben. Bei den 15 Unterrichtseinheiten pro Woche kannst die Morgenklasse besuchen. Ein Einschreiben bei den Wahlklassen (Option Class) am Nachmittag ist damit nicht möglich.

Ich möchte noch erwähnen, dass auf der Homepage steht, dass man auch noch Nachmittags-, Abend- und Wochenendklassen besuchen kann. Ich habe hier aber nicht mehr Informationen gefunden. (Link)

Abendkurse

Der Evening Korean Language Course ist besonders für Studenten geeignet, die sich länger in Korea aufhalten und ihre Fähigkeiten in Konversation und Alltagssituationen trainieren möchten.

Einzelstunden

1:1 Intensive Korean

Im Einzelunterricht kann man selbst bestimmen, welche Themen einen selbst interessiern. Nur mit einem Lehrer kommt man natürlich viel schneller voran und kannst zielgerichteter lernen. Der Nachteil ist der höhere Preis.

1:1 Business Korean

Ein speziell auf Business Koreanisch zugeschnittener Einzelunterricht. Business Koreanisch kann man auch über in einer Wahlklasse (Option Class) erlernen. Dann natürlich nicht alleine.

Daneben gibt es noch ein Junior-Programm, Work-and-Study, Demi-Pair und Study Tour. Dies solltet ihr (bald) auf der Webseite nachlesen können. Im Zweifelsfall fragt einfach bei der Schule direkt nach.

FreizeitFreizeit

Lexis Korea bietet verschiedene Freizeitaktivitäten (Activities) am Nachmittag, bzw Abend an. Die Angebote werden auf einer Monatsübersicht angekündigt und jeder kann sich für die Aktivitäten an der Rezeption eintragen. Manche Aktivitäten sind kostenlos, andere Kosten etwas. Hier muss man natürlich verstehen, dass wenn z.B. ein Museumsbesuch ansteht, Eintrittskosten anfallen. Auch die die Betreuung während der Ausflüge ist stehts gesorgt.

Besonders hervorzuheben sind die Lexis | MeetUp's, die von Lexis alle zwei Wochen in einem nahegelegenen Cafe organisiert werden. Dort bietet sich die Gelegenheit mit Koreanern ins Gespräch zu kommen und Freunde zu finden.

Wer keine Lust hat sich alleine ins Nachtleben zu stürzen, der kann dies zusammen mit anderen Schülern und koreanischen Studenten beim Lexis | After Dark tun. Unter anderem geht es in Nachtclubs, Karaoke Bars oder man chillt einfach nur zusammen gemütlich und isst Koreanisch.

UnterkunftUnterkunft

Gangnam wird zu Recht als teures Pflaster bezeichnet. Denn Wohnraum ist in Seoul traditionell knapp und teuer. Trotzdem bietet die Schule ein weitgefächertes Angebot, damit jeder eine Unterkunft findet, die seinen Erwartungen entspricht.

Gastfamilie

Vielleicht bist du ja an dem Leben in einer koreanischen Gastfamilie interessiert. Es auch immer eine gute Idee koreanischsprachige Angebote zu nutzen wie z.B. Serien oder Filme. Und so merkt man auch schnell, wie unterschiedlich das Familienleben im Vergleich zu Deutschland ist. Wenn dich diese Aspekte ansprechen, kannst du dich entweder für Bed&Breakfast, also nur Frühstück, oder für Halbpension entscheiden.

Normalerweise bekommt man ein paar Wochen vor der Abreise seine Familie zugewiesen. Je nachdem wo diese wohnt, findest du dein neues Heim im Standzentrum in einem Appartment oder in einem großeren Haus am Standrand. Wenn dir die Distanz zur Schule und zum Standkern wichtig ist, dann sind andere Optionen mit Angaben zur Entfernung sicher lieber.

Anmerkung: Ich selbst war schon einmal bei einer Sprachschule in Japan in einer Gastfamilie. Das Essen war echte Hausmannskost und man war wirklich ein Teil der Familie. Ich hatte viele einzigartige Erlebnisse. Einzig die Entfernung zur damaligen Schule war sehr anstrengend und hat auch schon dafür gesorgt, dass ich nur einmal am Nachtleben teilgenommen habe. Das ist jedoch kein Grund es nicht zumindest einmal im Leben auszuprobieren.

Studio Appartment

Wer hingegen günstig und allein wohnen möchte, dem sei das Mini Studio nahegelegt. Studio bedeutet, dass es nur einen Raum gibt. Da Platz teuer ist, sind Dusche und Toilette in einer Zelle gleich im Raum untergebracht. Du bekommst ein Bett, einen Schrank, Kühlschrank und Schreibtisch auf minimalstem Raum. Sogar einen Minirechner mit Bildschirm mit kostenlosem Internet und Fernsehen steht zur Verfügung.

Die Mini Studios sind die günstigeste Möglichkeit in Gangnam zu wohnen. Viele koreanische Studenten nutzen diese, um dort zu schlafen und zu studieren. Wohl auch deshalb gibt es in der Gemeinschaftsküche kostenloses Ramyun und einen Wasserspender (heiß und kalt). Wer es gesünder mag, der kann auch bei gekochtem Reis (Reiskocher) und Kimchi zugreifen. Was für Studenten mit längerem Aufenthalt nie fehlen sollte sind Waschmaschinen. Diese und einen Platz zum Wäscheaufhängen sind normalerweise vorhanden oder in der Nähe zu finden.

Die Entfernung von der Schule wird mit etwa 15 Gehminuten angegeben. Ein weiterer Pluspunkt ist die Kamera-Überwachung und die Code-geschützten Zugänge zu den Etagen. Die Schule empfiehlt diese Option deshalb besonders für alleinreisende Frauen. In manchen Mini Studio's gibt es auch Etagen nur für Frauen.

Wohngemeinschaft

Im Guesthouse geht es ein wenig familiärer als in den Mini-Studios zu und nur minimal weiter von der Schule entfernt (~20 Gehminuten). Es gibt verschiedene Raumaufteilungen, welche auch unterschiedlich bepreist sind. Neben mehreren Baderäumen, gibt es auch eine gemeinsam genutzte Küche und einen Raum mit Waschmaschine.

Freunde eines Frühstücks werden hier ebenfalls glücklich werden. Daneben bietet das Guest House noch einen kostenpflichtigen Safe, Internet und TV und einen gemeinsam verfügbaren Computer. Handtücher, Shampoo, Seife und Papiertücher sind im Preis inklusive.

Appartment

Wer mehr Geld mitbringt oder zu Zweit anreist, kann sich auch für ein (Serviced) Appartment entscheiden. Es ist ähnlich nahe an der Schule wie das Ministudio, aber wesentlich größer. Und es ist auch wesentlich teurer. Dafür enthält es zusätzlich eine Küche.

Hotel

Das Hotel ist die teuerste Möglichkeit und entspricht dem, was man üblicherweise unter einem Hotelzimmer versteht. Es gibt Zimmer-Service und ein angenehmes Umfeld. Es ist die teuerste Unterbringsungsmöglichkeit und eignet sich daher eher für kurze Aufenthalte.

ServiceService

Lexis Korea bietet für seine Studenten einige Serviceangebote. An der Rezeption und per Email erhälst du Hilfe zu den üblichen Themen eines Sprachaufenthalts in Seoul. Für Notfälle steht zudem ein 24-h Notfall-Telefon zur Verfügung.

Mögliche Themen sind

  • Unterkunft
  • Probleme mit Visa
  • Arbeit finden
  • Buchungen
  • Doktor finden
  • Auskunft zum Öffentlichen Nahverkehr
  • Änderung des angemeldeten Kurses
  • Beschaffung eines Handys

Kostenpflichtige Dienste (kostenpflichtig)

Wenn du nach deiner Ankunft am Flughafen in Seoul nicht alleine zu deiner Unterkunft fahren möchtest, kannst du auch einen kostenpflichtigen Abholservice bestellen. Bist du länger in Seoul empfiehlt es sich, bei der Schule nach einem Handy nachzufragen.

Kostenlose Dienste (gratis)

Neben Auskünften aller Art, hilft dir die Schule deinen Aufenthalt so gut wie möglich zu verbringen. Sollte es dringende Gründe für ein Wechsel der Unterkunft geben, so ist dies auch kostenfrei. Zudem gibt es Freizeitangebote, wie zum Beispiel das Treffen mit koreanischen Studenten.

Bei der Vorstellung der Kurse habe ich schon zwei Begriffe genannt. Lexis 360 bietet im Preis enthaltene Feedback-Möglichkeiten, Interviews und einen Map Study Plan bei den Intensivkursen.

Preise & BuchungPreise & Buchung

Bei der starken "Geiz ist Geil"-Mentalität, die momentan in Deutschland herrscht, ist es auch wichtig den Preis für die Sprachreise zu nennen. Die ganze Preisliste für das Jahr 2005 findet ihr hier:

Lexis Korea - Preise 2005 mit Anmeldeformular

Der besseren Vergleichbarkeit der einzelnen Sprachschulen halber, werde ich eine kurse Beispielrechnung in Won machen. Der Wechselkurs zum Euro ändert sich ständig, deshalb wäre es nicht sinnvoll euch hier Euro vorzurechnen.

Intensivkurs für 4 Wochen mit der günstigsten Unterkunft:

1.180.000 Won   (Intensive Korean 25: 295.000 Won * 4)
  600.000 Won     (Mini Studio: 150.000 Won * 4)
__________________

1.780.000 Won   (~1500 Euro)

Für die Buchung bei Lexis Korea stehen euch mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Mit den oben geposteten Link zur Peisliste, habt ihr auch gleich das Buchungsformular, dass ihr ausgefüllt an enrol[at]lexiskorea.com schickt. Bei den restlichen Möglichkeiten handelt es sich um verschiedene Sprachreiseanbieter, die eine Buchung (und die Kommunikation) deutlich erleichtern können.

Diese Reiseanbieter habe ich gefunden

FazitFazit

Lexis Korea ist zentral gelegen im belebten Stadtteil Gangnam. Ob euch der Preis und die Lage euch zusagt, müsst ihr selbst entscheiden. Es gibt auch Sprachschulen, die z.B. eher in der Nähe der Universitäten zu finden sind. Damit ist dann eventuell auch der Preis der Unterkünfte günstiger und man hat mehr Kontakt zu Studenten. Dafür hat Gangnam andere Reize, wie zum Beispiel die Nähe zu guten Bars und Restaurants.

Das Angebot der Schule ist ebenfalls gut. Es werden viele Kurse und Unterkünfte angeboten und den Sprachurlaub kann bei den Intensivkursen sogar jede Woche am Montag (Empohlen: Anang des Monats) starten. Zusammen mit dem Serviceangebot, scheint es, als könne hier jeder sein Wunschprogramm erstellen.

Zusätzlich erleichtert wird das Buchen der Sprachreise durch die Sprachreiseanbieter, die in einer ungewohnt hohen Zahl die Schule anbieten. Auch der Webauftritt und die schnelle Beantwortung meiner Fragen an die Service-Email Adresse lassen mich darauf schließen, dass ich diese Schule insgesamt empfehlenswert ist.

Lexis Korea

Selbstvorstellung

Lexis Korea bietet Koreanisch Sprachprogramme in höchster akademische Qualität in einer speziell dafür errichteten Schule in der Nähe von "Gangnam Station". Unser engagiertes Team sorgt für eine individuelle und authentische Unterstützung der Studenten während ihres Koreanisch Sprachaufenthaltes. Egal, ob du ein Unterrichtsprogramm suchst oder mehr daran interessiert bist, deine Sprachfertigkeiten für Reise, Beruf oder zum Spass zu verbessern, Lexis Korea bietet ein für jeden geeignetes Konzept von hoher Qualität für alle Sprachstufen. Lexis Korea war 2014 der stolze Gewinner des angesehenen "STM World School Awards", einer Auszeichnung, bei der das weltweite Fachpublikum abgestimmt hat.

Wir möchten dich dazu einladen, dein Koreanisch Lernabenteuer zusammen mit uns zu beginnen. Und wir freuen uns darauf all das mit dir zu teilen, was dieses dynamische und aufregende Land zu bieten hat!

 Lexis Korea
Gründung2013
Adresse11th floor, Anytower
1330-20 Seocho 2-dong
Seocho-gu
Seoul
South Korea
E-Mailinfo@lexiskorea.com
Telefon+82 2 588 4900
Fax+82 2 581 5353
Homepagelexiskorea.com; lexisenglish.co.kr
Soziale NetzwerkeLexis Seoul Blog; Facebook; Twitter; Youtube; Flickr;
SprachreiseanbieterESL Sprachreisen; Boa Lingua; Globo Study

 Lexis Korea
Preise und AuszeichnungenSTM Star Awards 2014 - World Language School
Anzahl der Mitarbeiter30 Mitarbeiter, davon 20 Lehrer
Qualifikation der Lehrerkeine Angabe
Teilnehmer / Schüler150
Mindestalter18 Jahre
Anzahl Klassenzimmer10
Andere RäumeAufenthaltsbereich mit Küchenzeile; Empfang; Toiletten; Lehrerzimmer
AusstattungMikrowelle; Kalt- und Heißwasserspender; Küchenzeile; Lesematerialien; kostenloses WLAN
Unterrichtslevel für SprachkurseNiveau für Anfänger (A0/A1); Grundstufe (A1); Untere Mittelstufe (A2); Mittleres Niveau (B1); Obere Mittelstufe (B1/B2); Niveau für Fortgeschrittene (B2)
Verwendete Bücher und Materialieneigenes Material
Klassengrößemin 2; avg 6-8; max 14
Sprach- und SpezialkursePrivatunterricht (1:1 Business oder Normal); Intensivkurs (15 oder 25 Std./Woche); TOPIK Prüfungsvorbereitung; Work and Study; Demi-Pair; Junior-Programm; Study Tour
Freizeitaktivitäten (Beispiele)Wöchentlich Wechselnde z.T. kostenlose Aktivitäten: Film ansehen; Kochen; Stadttouren; Museen; Party, Stammtisch; Language Exchange; Filme (Beispiele)
Zusätzlich buchbarAbholung am Flughafen; Mobiltelefon; Unterkunft
UnterkünfteGastfamilie; Mini Studio; Wohngemeinschaft; Apartment; Hotel
PreisePreisliste herunterladen (PDF)
Behindertengerechter EingangJa, Aufzug

[Gesamt:5    Durchschnitt: 3.4/5]

Hinterlasse eine Antwort

avatar